• English
  • Deutsch
  • Español

You are here

Das Wetter auf Mallorca – welche Kleidung packe ich ein?

Das Klima auf Mallorca ist sehr mild – auch im Winter sinken die Temperaturen eigentlich nie unter 0 ° Celsius. Es schneit höchstens mal in den Bergdörfern, die dann manchmal ein paar Stunden vom Rest der Insel abgeschnitten sind – eine seltene Sensation, die dann die Schlagzeilen der Presse auf den Balearen beherrscht!

Sommer – Mai bis Oktober

Im Mai zieht das wunderschöne Wetter viele Familien und Städter auf die Insel. Die sonnigen Tage können schon am Strand verbracht werden, bei Temperaturen von 21 - 23 °C ist die Wärme angenehm, und auch die Abende sind bereits mild.

Juli und August sind die Monate für den klassischen Strandurlaub. Hitze pur! Das Thermometer klettert über 30 °C, die Wassertemperaturen liegen bei 25 - 27 °C – perfekt für Wassersport! Die Abende sind warm, und Regen fällt nur sehr selten.

Was ist die richtige Kleidung?

Mai, Juni und September – Da die Abende noch etwas kühler sind, empfehlen wir, einen Pullover, Cardigan oder eine leichte Jacke einzupacken. Ansonsten Shorts, leichte Hosen und T-Shirts für tagsüber, je nach den oben genannten Durchschnittstemperaturen.

Juli und August – In diesen Monaten heizt sich die Insel richtig auf, also empfehlen wir leichte Tops, leichte Kleider, Shorts und T-Shirts. Aber zu dieser Zeit hat man eh die meiste Zeit Badesachen an!

Oktober – Das Wetter kann sehr wechselhaft sein, also bitte Pullover und Jacke für windige oder regnerische Tage einpacken. Am Abend fallen die Temperaturen schon mal unter 20 °C. Aber das schöne am Oktober sind die warmen Wassertemperaturen, perfekt zum Schwimmen und für Wassersportarten! Wenn Sie Hilfe bei der Planung Ihrer Ferien brauchen, können Sie sich hier orientieren: Ferienorte – unsere Empfehlungen!

Winter – November bis April

Mallorcas Klima ist das ganze Jahr über mild, auch im Winter fällt das Thermometer selten unter 0 °C. Grad. Es schneit höchstens mal in den Bergdörfern, die dann manchmal ein paar Stunden vom Rest der Insel abgeschnitten sind – eine seltene Sensation, die dann die Schlagzeilen der Presse auf den Balearen beherrscht!

Von November bis April bewegt sich die Durchschnittstemperatur am Tag um die 15 °C – sobald aber die Sonne herauskommt, klettert das Thermometer schnell auf knapp über 20 °C. Eine wunderbare Zeit, um die Insel in Spaziergängen und Wanderungen, im Inland und entlang der wunderschönen Steilküste des Tramuntana-Gebirges, zu entdecken.

Im Winter regnet es öfter – aber eine Daumenregel besagt, dass es nie länger als drei Tage am Stück regnet (das sagen zumindest die Einheimischen). Den Rest der Zeit scheint die Sonne von einem klaren, blauen Himmel – unsere Winterfotos zeigen, was Ihnen entgeht!

Im Winter ist Mallorca kein Ziel für einen Badeurlaub, obwohl man an sonnigen Tagen auch Sonnenanbeter an den Stränden sieht – es gibt sogar Leute, die ins Wasser gehen! Aber um diese Jahreszeit kommen die Gäste vor allem, um die Geschichte und Kultur Palmas zu erleben oder um zu wandern und die wunderschöne Natur der Insel zu erforschen. Im Winter mahlen die Mühlen auf Mallorca langsamer, auch in den Ferienorten an der Küste geht es gemütlicher zu. Trotzdem kann man viele unternehmen, wie etwa  Strandspaziergänge, Shopping, Besichtigungen oder Museumsbesuche in Palma. Oder man genießt einfach die Sonne. Es gibt übrigens reichlich Bars und Restaurants, die das ganze Jahr über geöffnet sind!

Wer Mallorca im Winter besucht, sollte auch warme Kleidung einpacken, denn nicht alle Apartments, Hotels oder Restaurants verfügen über eine Zentralheizung. Oftmals ist es draußen wärmer als drinnen (zumindest bei uns zu Hause ist es so!).

Dafür haben die Wintergäste die Insel fast für sich – herrlich leere Strände, wo keine Sonnenliege und kein Schirm den schönen Anblick stören. Mallorca im Winter – das ist das wunderbare Gefühl von Frieden und Ruhe.